"Dorfhoppler Marxen"






Folgt uns auf Instagram: @loewenzahnland


Das sagen andere über uns:



Nachdem wir im guten Ansinnen 2 süße Kaninchen in Obhut genommen haben ,aber feststellen mussten das wir den Beiden (Maja und Jordan Armani ) in Wohnungshaltung nicht gerecht werden -waren wir froh bei unserer Internetsuche auf den Dorfhoppler in Marxen getroffen zu sein . Seine Liebe zu den Tieren und sein Paradies welches er errichtet hat , ermöglicht es jetzt das Maja und Jordan Armani ein Artgerechtes und erfülltes Kaninchenleben führen dürfen. Wir sind froh ihn gefunden zu haben .
Familie Klehn aus Neu Wulmstorf
(2020)

Als unser Wuschel plötzlich starb, war Leila sehr einsam und traurig. Über Bekannte haben wir von Stefan erfahren und schon beim ersten Telefonat passte die Chemie. Wir überlegten, Leila abzugeben und schauten uns die Anlage der Dorfhoppler genau an. So lernten wir auch Familie Friedrich kennen. Sie sind alle sehr nett und tierlieb. Besonders Stefan und sein Sohn Felix kümmern sich liebevoll um die Kaninchen und kennen von jedem Tier die Geschichte, die manchmal unfassbar grausam ist. Die Art der Haltung ist sehr artgerecht und naturnah. Das Platzangebot und die Möglichkeiten für die kleinen Hoppler sind gigantisch. Eigentlich könnten in der Anlage weit über 30 Tiere laufen, ohne dass es eng wird, aber Stefan hat sich 15 Tiere als Limit gesetzt, damit jedes Lebewesen mehr als genug Freiraum hat. Das sagt doch schon alles und wir waren wirklich begeistert. Durch seine liebevolle Art hat uns so viel Spaß vermittelt, dass wir uns entschlossen haben, Leila zu behalten und haben Edgar von den Dorfhopplern mit nach Hause genommen. Toll fanden wir auch, dass Stefan uns Edgar nicht einfach mitgegeben hat. Er wollte erst Fotos der Anlage sehen und wir mussten ihm versprechen, dass er Edgar besuchen kommen darf. Und tatsächlich hat Stefan nach einer Woche persönlich geschaut, ob es Edgar auch wirklich gut geht. Ja, und Leila und Edgar sind ein tolles Liebespaar geworden.
Luise Kratschek aus Winsen/Luhe
(2019)

Da unsere Kinder sich nicht mehr um Bobby und Klara gekümmert haben, suchten wir nach einem neuen Zuhause und wurden von unserem Tierarzt auf die Dorfhoppler hingewiesen. Die Fotos auf Instagram gefielen uns so sehr, dass wir sofort Kontakt aufgenommen haben. Eine sehr nette Familie und eine tolle Anlage. Bobby und Klara haben sich schnell eingelebt und sie sind sehr glück. Vielen Dank an Familie Friedrich.
Peter und Inge Grobsch / Stade
(2019)

2018 suchten wir für unseren Kaninchenmix „Peanut“ ein artgerechtes Zuhause, da seine Partnerin verstorben war und ihm natürlich Gesellschaft fehlte.
Stefan bot uns schnell unkomplizierte Hilfe an, wir konnten spontan vorbeikommen, um uns sein liebevoll erschaffenes Hasenreich anzuschauen. Wir hatten sofort ein gutes Gefühl und da alles passte, waren wir wirklich froh, unseren Peanut dort in einem guten neuen Zuhause zu wissen.Mit viel Hingabe und Leidenschaft kümmert Stefan sich um die Hasengruppe, so wie es jedes einzelne Tier verdient hat. Er ist ein guter Beobachter, kennt jedes Tier genau.Die Fütterung ist genau so, wie sie sein sollte: ständig Raufutter, hier und da mal Karotten/Gemüse, im Sommer frisches Grün und Zweige. Das Verhältnis von Bewegung für die Vierbeiner mit der nötigen Sicherheit ist genau richtig! Viele Rückzugsorte für schüchterne Kandidaten, mit der Option auf Gesellschaft um Freundschaften zu schließen, je nach Sympathie.Jederzeit hat man das Gefühl, bei Stefan willkommen zu sein -
und bis heute verbindet uns die Liebe zu den Tieren und die Aufgabe, Ihnen ein schönes, artgerechtes Leben zu ermöglichen.
Sandra & Georg Krista
21376 Salzhausen
(2018)

Ich musste meine 2 Kaninchen abgeben. Beide fühlten sich dort augenscheinlich sehr wohl. Viel Platz, viele Möglichkeiten zum buddeln, verstecken ect, was Kaninchen eben so machen und es ist jederzeit möglich, auch ohne vorheriger Absprache, die Kaninchen zu besuchen. Ich hatte zu keinem Zeitpunkt das Gefühl, dass sie schlecht aufgehoben sind.
Melina / Lüllau
(2018)